Die Elektrolyse ist der Prozess, der in  Wasser-Ionisierer verwendet wird, um alkalisches Wasser zu erzeugen, welches auch  molekularen Wasserstoff enthalten kann. Im Laufe der Jahre habe ich einige interessante Missverständnisse in Bezug auf die Elektrolyse gehört.  zum Beispiel:
 

 

Mißverständnis: 1 Die Kathode ist positiv.

Fakt ist: Die Definition der Kathode ist da, wo die Reduktion stattfindet. Bei der Elektrolyse (eine Elektrolysezelle), setzen Sie Elektronen in das System von einer externen Stromquelle. Jedoch erzeugt das System  in einer galvanischen Zelle (z.B. eine Batterie) diese Leistung über chemische Reaktionen und in diesem Fall ist die Kathode (da, wo die Reduktion stattfindet) positiv . Erinnern Sie sich:, bei der Elektrolyse ist die Kathode negativ, aber in einer Batterie ist die Kathode positiv.

 

Mißverständnis 2: Elektrolyse kann nicht mit Leitungswasser auftreten.
Fakt ist: Um  die Elektrolyse durchzuführen, müssen  Ionen im Wasser vorhanden sein (weil Wasser  ein schlechter elektrischer Leiter ist).

In den meisten Orten gibt es viele Mineralien (Ionen) in Leitungswasser, wo die Elektrolyse ganz leicht auftreten kann.

 

Mißverständnis 3: Wasserstoffgas wird erzeugt  während der Elektrolyse , bei der die  Elektrode (in der Regel Platin) reagiert  und seine Elektronen abgibt
Fakt ist: Dies rührt von  einem Missverständnis zwischen Elektrolyse  und einer Brennstoffzelle. Bei der Elektrolyse wird die Kathode Elektronen in das System geben, sie aber nicht empfangen.

 

 Diese Arten von falschen Vorstellungen können mit den richtigen Informationen verhindert werden. Lesen Sie die einfache und vollständige Erklärung der Elektrolyse hier, die auch unter Basis Informationen zu finden ist.

 


◾Hinterlassen Sie  einen Kommentar und sagen Sie uns , was  Sie gelernt haben, eine Einsicht oder eine Frage aus der Elektrolyse Diskussion.
◾Vergessen Sie nicht,  diese Informationen zu teilen und warum Sie die MHI (Aquacell) jemadn empfehlen, den Sie kennen.( siehe unten)