Molekularer Wasserstoff Messung mit Titration

Titration ist eine Standard-Analysetechnik, die verwendet wird, um Konzentrationen einer Substanz in einer Lösung zu bestimmen. Bei der Acidobasischen (Neutralisation) Titration reagieren Säuren und Laugen und die Konzentration von Wasserstoffkationen (H +) wird im Wasser bestimmt. Wasserstoffkationen entstehen durch Dissoziation von Säure. Verwechseln Sie Wasserstoffkationen jedoch nicht mit molekularem Wasserstoff.

Beispiel: eine Lösung mit Zitronensäure. Nachdem Zitronensäure in Wasser gelöst ist, dissoziiert sie nach der Formel C6H8O7 bei 3 H + + C6H5O73-. Wenn man dieser vorbereiteten Lösung, beispielsweise einer Natriumhydroxidlösung, eine Alkalilösung zusetzt, reagiert sie gemäß der Formel H + + NaOH bei Na + + H2O. Wenn Sie der hinzugefügten Lösung einen Indikator hinzufügen, der auf pH-Änderungen reagiert, indem er die Farbe ändert, ändert sich die Farbe, nachdem alle Wasserstoffkationen (die von der Säure stammen) reagieren. Wenn Sie Thymolphthalein als Indikator verwenden, ändert sich die Farbe von blau auf farblos. Bei einem pH-Wert von mehr als etwa 9.5 Thymolphthalein ist das Ergebnis blau. Das Ergebnis einer solchen Titration ist die Bestimmung der Konzentration von Zitronensäure der Lösung.

Um dies zu spezifizieren: – Wasserstoffkationen H + existieren nicht in der Lösung, sondern sind an andere Wassermoleküle gebunden wo Hydroxionkationen erzeugt werden H3O +, H5O2 +, H7O3 + usw.

Zusammenfassung: Wasserstoffkationen stellen keinen molekularen Wasserstoff (H2) in einer Lösung dar. Dies bestimmt einfach die Menge an Säure, in diesem Fall Zitronensäure. Titration und ähnliche Methoden werden daher von der Firma H2 Europe nicht zur Messung des molekularen Wasserstoffgehalts verwendet.

                                                Anzeigen:


Die Studien sind entnommen  aus :

www.molecularhydrogenfoundation.org, Molecular Hydrogen Foundation, USA, Tyler Le Baron

 

http://www.eimht.eu/ European Institut for Molecular Hydrogen Therapy

  

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/ US National Library of MedicineNational Institutes of Health

 

http://www.molecularhydrogenstudies.com und öffentlichen wissenschaftlichen Medien, medical gas Research,Plus.org, science direkt u.a.  Wir danken der molecular Hydrogen foundation für die freundliche Genehmigung, Artikel und wissenschaftliche Grundlagen veröffentlichen zu dürfen, als auch anderen Instituten .